Fische schützen - Flüsse schützen

Jeder fängt mal klein an, darum jetzt mitmachen und 

Online-Petition unterschreiben.

Für eine 4. Reinigungsstufe in allen Kläranlagen!

QR-Code scannen und mitmachen!

oder unter folgendem Link:

http://chng.it/wBdtzpgStq

Warum?

Laut Wasserrahmenrichtlinie der EU ist das Grundwasser zu schützen. Dies hat dazu geführt, dass gereinigtes Abwasser nur noch in Oberflächengewässer geleitet werden darf. Wir fordern, dass Abwässer zusätzlich in allen Kläranlagen mit der 4. Reinigungsstufe behandelt werden. Das heißt, zusätzliche Entfernung von  Arzneimittelrückständen und Mikroplastik.

Grund: Wir wohnen an der Blau, ein Mittelgebirgsfluss in Süddeutschland. Seit ungefähr 10 Jahren ist ein signifkantes Artensterben zu beobachten. Wasservögel, Insekten sowie Fische gehen zugrunde bzw. verschwinden. Dabei gehen wir von multiplen (mehrfachen) Ursachen aus. 

Wie das unzureichend gereinigte Abwasser, die Klimaerwärmung und damit häufige Niedrigwasserstände sowie das Insektensterben.

Der Fluss Aach der in die Blau mündet ist 10 km lang und hat eine Quellschüttung  bei Niedrigwasser von 110 l pro Sekunde. Im Jahr 2010 wurde an diesen kleinen Fluss eine weitere Kläranlage angeschlossen. Das heißt, Abwasser von ca. 10 000 Einwohnern . So "entsorgen" die beiden Flüsse Aach und Blau das Abwasser von ca. 22 000 Einwohnern aus 3 Kläranlagen (Gemeinden Schelklingen, Heroldstatt und Blaubeuren) ohne das Abwasser der gewerblichen Betriebe einzurechnen. 

Die Arzneimittelrückstände im Wasser machen vor allem den Fischen schwer zu schaffen. Beispielsweise sind Bachforellen auf sehr sauberes, sauerstoffreiches Wasser angewiesen. 

Aufgrund der Kombination von Niedrigwasser und Abwasser verschärft sich die Situation zunehmend.


Bisher gibt es keine gesetzliche Verpflichtung, Mikroplastik und Polymere zu kennzeichnen, deshalb findet ihr unten die App sowie die Liste mit Produkten die Mikroplastik enthalten!

Hier geht´s zur App CodeCheck-Scanner um Mikroplastik in Kosmetik- und Reinigungsartikeln schnell zu erkennen

Einfach App downloaden:

https://play.google.com/store/apps/details?id=ch.ethz.im.codecheck&hl=de


 Um schneller vor Mikroplastik gewarnt zu werden, "Green-Checker" wählen. Das Profil können Sie auch später noch jederzeit in den Einstellungen ändern. 

Einkauf von mikroplastikfreien Produkten
Liste mit Produkten die Mikroplastik enthalten
https://www.bund.net/fileadmin/user_upload_bund/publikationen/meere/meere_mikroplastik_einkaufsfuehrer.pdf


Mikroplastik: Wie viel Mikroplastik steckt in unseren Kosmetika und Flüssen!?


Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=h2dhoNN3oas

Eine weitere Petition, die das Mikroplastik aus Reinigungsprodukten und Kosmetika verdammen möchte!

Jetzt unterschreiben